Hinweisgeberschutz Meldung

Das Hinweisgeberschutzgesetz, auch als Whistleblower-Gesetz bekannt, ist eine gesetzliche Regelung, die ab dem 02. Juli 2023 in Kraft tritt. Ziel dieses Gesetzes ist es, Personen, die Verstöße im organisierten Sport melden, einen verbesserten Schutz zu bieten. Hier sind die Hauptpunkte im Überblick:

  1. Schutz vor Konsequenzen:

    • Das Gesetz hat den klaren Zweck, Hinweisgebende vor möglichen negativen Konsequenzen zu schützen, die sich aus ihren Meldungen ergeben könnten. Dazu gehören etwaige Repressalien seitens des Arbeitgebers oder anderer involvierter Parteien.
  2. Anonymität und Sicherheit:

    • Eine zentrale Bestimmung des Gesetzes ist die Möglichkeit zur anonymen und sicheren Meldung von Hinweisen. Dies gewährleistet, dass die Identität der Hinweisgebenden geschützt wird und eine offene Kommunikation ermöglicht wird.
  3. In Kraft ab 02. Juli 2023:

    • Das Gesetz wird ab diesem Datum wirksam, um sicherzustellen, dass Hinweisgebende von Anfang an von den Schutzmaßnahmen des Gesetzes profitieren können.
  4. Zweck des Gesetzes:

    • Das Hinweisgeberschutzgesetz fördert eine Kultur der Offenheit und ermutigt zur Meldung von möglichen Fehlverhalten im organisierten Sport. Dies trägt dazu bei, Verstöße effektiver aufzudecken und zu bekämpfen.

 


 

Der Hinweisgeberpfad 

Damit Du als Teil der Sportgemeinschaft aktiv zu einem transparenten und integren Umfeld beitragen kannst, wurde ein klar strukturierter Hinweisgeberpfad etabliert.

LEXAL LAW \ CONSULTINGS fungiert für uns als unabhängige zentrale Hinweisgeberstelle. Sie agiert eigenständig und unterliegt keinen Anweisungen, um eine objektive Prüfung sicherzustellen.

 

Betroffene oder Beobachtende haben die Möglichkeit, ihre Hinweise anonym und sicher dort abzugeben.

 

Die zentrale Hinweisgeberstelle prüft und leitet  Ihre Hinweise an die entsprechenden Aufsichtsbehörden weiter, die die Fälle sorgfältig prüfen.

Hinweise können sowohl telefonisch als auch schriftlich per E-Mail, Brief oder über das internetbasierte Meldesystem abgegeben werden.

Telefonische Meldung
LEXAL
LAW \ CONSULTINGS
Tel.: +49 231 95 29 805

 

Per E-Mail Meldung
E-Mail: Hinweisgeberstelle@lexallawconsultings.de 

 

Internetbasiertes Meldesystem
Hier geht es zum Meldeformular

 

Postalische Meldungen:
LEXAL LAW \ CONSULTINGS
HINWEISGEBERMELDUNG
z.Hd. Herrn Marc König
Ostenhellweg 35
44135 Dortmund

 

Bitte geben Sie die achtstellige Hinweisgebernummer an, wenn vorhanden.

Indem wir alle unseren Beitrag leisten, können wir sicherstellen, dass der Sport ein Umfeld bleibt, das auf Fairness und Ethik basiert.